Unsere Schwangerschaftsberatungsstelle – immer eine gute Adresse für (werdende) Eltern

Eine Schwangerschaft kann Glück, Freude und Hoffnung auslösen. Sie kann aber auch Sorge, Angst und Unsicherheit zur Folge haben. Wir alle kennen diese Gefühle – sei es aus eigenen persönlichen Erfahrungen, im Familien- und Freundeskreis, oder bei Nachbarn, Verwandten. In solchen Situationen haben wir uns einen Menschen gewünscht, mit dem wir über alles reden können, der Rat und Information gibt, der einfach nur zuhört, Trost und Zuversicht gibt.

Gerade hier setzt das Angebot der staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen an:

Wir Beraterinnen wollen Frauen, deren Partner*innen und Familien begleiten, während der Schwangerschaft und Geburt und in den ersten drei Lebensjahren des Kindes.
Dies kann z.B. bei rechtlichen Fragen der Fall sein, wie bei Frau M., die Schwierigkeiten mit ihrem Arbeitgeber hat oder einer Alleinerziehenden, die mit den verschiedenen Ämter- und Behördengängen überfordert ist. Aber auch die Unterstützung mit finanziellen Hilfen aus der „Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind“ spielt eine wichtige Rolle in der Beratung, wie z.B. bei einer jungen Auszubildenden, die sich aus eigener Kraft die Erstausstattung für ihr Baby nicht kaufen kann.
Manchmal ergeben sich langjährige Kontakte und Verbindungen zu den ratsuchenden Frauen, die auch bei weiteren Schwangerschaften den Weg in die Beratungsstelle suchen.
Wir wollen Wegbegleiterinnen sein, auch dann, wenn die Frau meint, das Leben steckt in einer Sackgasse. Zum Beispiel bei einer ungewollten Schwangerschaft. So wie bei Frau S., die sich völlig verzweifelt bei uns meldet. Sie erwartet das 3. Kind, die anderen beiden sind noch im Vorschulalter. Ihr Mann ist arbeitslos und die Wohnung ist bereits jetzt viel zu klein. Der Mann möchte auf keinen Fall ein weiteres Kind. Frau S. steht im Konflikt mit sich selbst, mit ihrem Mann und weiß nicht wie es weitergehen soll.

Beratung holt Menschen da ab, wo sie sich befinden, d.h. die persönliche Situation steht im Mittelpunkt. Das Beratungsangebot richtet sich an alle Frauen, Männer und Jugendliche.

Die Schwangerschaftsberatungsstell, zuständig für die Region 10 bietet kompetente und professionelle Beratung zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt an, z.B.

 – Informationen über Geburtsmöglichkeiten, Frauenärzte, Hebammen,…
-  Rechtliche Informationen z.B. zu Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit
 – Finanzielle Unterstützung z.B. für die Babyausstattung
 – Unterstützung im Umgang mit Behörden z.B. Jugendamt, Jobcenter,…
 – Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 219 StGB – die staatlich anerkannte Beratungsstellen kann den gesetzlich erforderlichen Beratungsnachweis ausstellen
 – psycho-soziale Beratung in Zusammenhang mit vorgeburtlichen Untersuchungen (Pränataldiagnostik)
 – Beratung und Begleitung nach einem Schwangerschaftsabbruch
 – Beratung zur Familienplanung, bei Kinderwunsch und zur Verhütung
 – Beratung bei Krisen nach der Geburt, bei einer Fehl- oder Totgeburt, usw.
 – Begleitung bis zum dritten Lebensjahr des Kindes
 – Vertrauliche Geburt
 – Angebote für Jugendliche und Schulklassen zu Themen der Sexualpädagogik
-  Vorträge und Gruppen

Alle Angebote und Beratungsgespräche sind kostenlos, auf Wunsch anonym und unabhängig von Nationalität und Religion.

Alle Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

Ratsuchende können sich allein oder zusammen mit ihren/m Partner*innen, Freund*innen, Eltern oder einer anderen vertrauten Person beraten lassen.

Hier erreichen Sie uns:

Staatlich anerkannte Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen

Wagnerwirtsgasse 2
85049 Ingolstadt

Schrannenstraße C 131
86633 Neuburg

Tel. 0841/370 83 03

www.frauenberaten-in.de